Per Rad oder auf dem Wasser ein Erlebnis, die Löhnberger Schleuse. Bild: Lahntal Tourismus Verband e.V.

Weilburg-Ahausen, Schleuse Löhnberg

Weilburg-Ahausen, Schleuse Löhnberg

Schleuse 1, Weilburg-Ahausen und Löhnberg

Geschichte zum Anfassen. Die Schleuse ist für Boots- und Radtouristen ein attraktiver Ort.

In google maps öffnen

Weilburg-Ahausen, Schleuse Löhnberg

Schleuse 1, Weilburg-Ahausen und Löhnberg

Geschichte zum Anfassen. Die Schleuse ist für Boots- und Radtouristen ein attraktiver Ort.

In google maps öffnen

Weilburg-Ahausen, Schleuse Löhnberg

Schleuse 1, Weilburg-Ahausen und Löhnberg

Geschichte zum Anfassen. Die Schleuse ist für Boots- und Radtouristen ein attraktiver Ort.

In google maps öffnen

Objektinformation

Zugänglichkeit

Thema: transport

Funktion: Schleuse mit Schleusenhaus

Eigentümer - Träger: unbekannt

Nutzungszeit: 1846 - heute

Baujahr: 1846

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja

Beschreibung:

Die Schleuse Löhnberg wurde 1846 im Zuge des Lahnausbaus in der Gemarkung Ahausen (Lahn-km 36,26) am Löhnberger Wehr gegenüber der Löhnberger Mühle errichtet. Sie wurde im Zusammenhang mit dem Neubau der Großmühle 1882/83 umgebaut (Denkmaltopographie). Sie hat die Standardlänge vom 34,00 m und die Standardbreite von 5,34 m. Die Fallhöhe bei Mittelwasser liegt bei 1,92m.

Bergseitig neben der Schleuse steht ein dreigeschossiger Bau für den Schleusenwärter. Die Schleuse ist bis heute in Betrieb und dient in jüngerer Zeit vor allem dem Bootstourismus. Sie wurde aus geschichtlichen und technischen Gründen unter Denkmalschutz gestellt. Auf der Löhnberger Seite lädt ein Kiosk zur Rast ein. Die Schleuse liegt direkt am Fernradweg R7.

Literatur:

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland : Kulturdenkmäler in Hessen : Landkreis Limburg-Weilburg. - Band 1 (Bad Camberg bis Löhnberg), bearbeitet von Falko Lehmann, 1994, S. 435.