Haigerseelbach, Leinen- und Spitzenmuseum

Haigerseelbach, Leinen- und Spitzenmuseum

Seelbachstraße 9, Haiger, Haigerseelbach

Hier wird die Geschichte der in der Region weit verbreiteten Flachsverarbeitung und Leinenherstellung präsentiert.

In google maps öffnen

Haigerseelbach, Leinen- und Spitzenmuseum

Seelbachstraße 9, Haiger, Haigerseelbach

Hier wird die Geschichte der in der Region weit verbreiteten Flachsverarbeitung und Leinenherstellung präsentiert.

In google maps öffnen

Haigerseelbach, Leinen- und Spitzenmuseum

Seelbachstraße 9, Haiger, Haigerseelbach

Hier wird die Geschichte der in der Region weit verbreiteten Flachsverarbeitung und Leinenherstellung präsentiert.

In google maps öffnen

Objektinformation

Zugänglichkeit

Thema:
Verarbeitende Industrie

Funktion:
Museum

Eigentümer - Träger:
Stadt Haiger

Eigentümer - Träger Webseite:

Zustand:
gut

Denkmalschutz:
ja

Beschreibung:

Das Spitzen- und Leinenmuseum befindet sich im Alten Rathaus in Haigerseelbach. Im ersten Ausstellungsraum wird der Werdegang von der Flachspflanze bis zum fertigen Leinenstoff veranschaulicht. Texttafeln, ein Videofilm, Geräte zum Brechen und Hecheln sowie ein funktionsfähiger Webstuhl informieren über den Anbau und die Be- und Verarbeitung des Flachses. Eingegangen wird auch auf die moderne Verwendung von Flachs in der Automobilindustrie.

Weitere Abschnitte beschäftigen sich mit der Verarbeitung des Leinenstoffes zu Kleidungsstücken, mit den Techniken des Blaudruckes sowie der Bedeutung des Leinsamens als Hausmittel. Daneben sind Wäschestücke und Mustertücher sowie aufwendig gefertigte Handarbeiten aus Leinenstoff zu sehen.

Eine umfangreiche Sammlung alter Spitzen kann im Obergeschoss besichtigt werden. Ausgestellt sind Kleider, Stolen, Handschuhe und andere Accessoires aus edlen Spitzen, die zum Teil aus Holland sowie aus dem für seine Spitzentechnik bekannten Belgien (Brüsseler Spitzen) stammen. Ergänzend dazu werden die verschiedenen Herstellungstechniken wie beispielsweise Klöppeln oder Häkeln sowie die in der Region heimische Occhi-Technik vorgestellt. (Text: Museum Haiger/Museen in Hessen)